Pranayama 

Atemübungen 

(prana = Lebensenergie, ayama = kontrollieren, "Kontrolle der Lebensenergie")

 

Aus welchem Grund wir Pranayama machen ?

 

Durch regelmässiges praktizieren:

  • deine allgemeine Gesundheit verbessern und aufrecht erhalten
  • Vitalität ausstrahlen
  • Möglichkeiten erweitern, mit Stress und Ausnahmesituationen besser umzugehen (Jeder kennt das Sprichwort "Jetzt atme erstmal tief durch")
  • Deine Konzentrationsfähigkeit erhöhen
  • Einen tieferen Sinn von Ruhe und Wohlgefühl erfahren
  • Deine verbale Ausdruckskraft verbessern
  • Meister deiner Emotionen werden
  • Sich weniger Müde fühlen
  • Innere Kräfte entwickeln

 

Techniken

  • Wechselatmung (Anuloma Viloma) ist eine Atemübung für inneres Gleichgewicht und geistige Konzentration.
  • Feueratmung (Kapalabhati) auf körperlicher Ebene befreit Kapalabhati unter anderem die Nasennebenhöhlen. Auf energetischer Ebene aktiviert Kapalabhati das Prana, auf geistiger Ebene verhilft es zu einem klaren Kopf.

 

 

  
  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yoga Lila